Strict Standards: Non-static method plgSystemPageCacheStartup::onAfterInitialise() should not be called statically in /www/htdocs/w009ee94/cms/mambots/system/pagecache.startup.php on line 85

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009ee94/cms/mambots/system/pagecache.startup.php:85) in /www/htdocs/w009ee94/cms/includes/joomla.php on line 700

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009ee94/cms/mambots/system/pagecache.startup.php:85) in /www/htdocs/w009ee94/cms/components/com_pagecache/pagecache.class.php on line 242

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009ee94/cms/mambots/system/pagecache.startup.php:85) in /www/htdocs/w009ee94/cms/components/com_pagecache/pagecache.class.php on line 242

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009ee94/cms/mambots/system/pagecache.startup.php:85) in /www/htdocs/w009ee94/cms/components/com_pagecache/pagecache.class.php on line 70

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009ee94/cms/mambots/system/pagecache.startup.php:85) in /www/htdocs/w009ee94/cms/components/com_pagecache/pagecache.class.php on line 70

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009ee94/cms/mambots/system/pagecache.startup.php:85) in /www/htdocs/w009ee94/cms/components/com_pagecache/pagecache.class.php on line 70

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009ee94/cms/mambots/system/pagecache.startup.php:85) in /www/htdocs/w009ee94/cms/components/com_pagecache/pagecache.class.php on line 70

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009ee94/cms/mambots/system/pagecache.startup.php:85) in /www/htdocs/w009ee94/cms/components/com_pagecache/pagecache.class.php on line 70
VfB 1900 Gießen - Fussballabteilung - VfB 1900 Gießen - FSV Schröck 3 : 0
VfB 1900 Gießen - FSV Schröck 3 : 0
Geschrieben von Peter Brozik   
Sonntag, 06. Dezember 2009

VVersion:1.0 StartHTML:0000000167 EndHTML:0000005219 StartFragment:0000000454 EndFragment:0000005203

VfB kann doch noch gewinnen - Igor Krivic spielt zu Null - Bubbel und Weber treffen -

Parson souveräner Libero

 

 

Im letzten Spiel für dieses Jahr empfing der VfB 1900 Gießen den FSV Schröck und war auf Wiedergutmachung nach der 2:1 Hinspielniederlage aus. Trotz 5 Spielen ohne Sieg gingen die Gießener sehr selbstbewusst und zielstrebig zu Werke. Trainer Stefan Hassler nahm notgedrungen ein paar Umstellungen vor, die sich als reiner Glücksgriff erwiesen. So musste  2. Mannschaftstorhüter Igor Krivic in die Startelf, weil sich Kristian Kühn letzte Woche in Wiesbaden den Finger so schwer verletzte, dass er operiert werden musste. Krivic machte seine Sache hervorragend und hielt seinen Kasten über die gesamte Spielzeit sauber. Auch Mittelfeldstratege Gino Parson fand sich auf einer neuen Position wieder, Hassler stellte ihn auf die Liberoposition, weil Heinz Stehle verletzungsbedingt schon seit 2 Wochen nicht trainieren konnte und somit zunächst auf der Bank saß. Parson wirkte ruhig, abgeklärt und zweikampfstark. Nachwuchsspieler Max Ott bekam die Chance, im zentralen Mittelfeld sein Können zu beweisen und war am heutigen Tag eine große Bereicherung für die Universitätsstädter. Fleißig und sehr ballsicher agierte der Kapitän der A-Jugend im Verbandsligateam. Gießen hatte alles im Griff und ging nach einer tollen Kombination über einige Stationen durch Bastie Bubbel in der 15. Minute mit 1:0 in Führung. Dieser Treffer forcierte den „VfB-Zug“ zur Volldampffahrt und Goalgetter Poldy Weber erzielte noch vor der Pause den zweiten und den dritten Treffer für seine Farben. Mit diesem beruhigenden 3:0 wurden dann auch die Seiten gewechselt. Schröck, das in der 40 Minute durch eine rote Karte in Unterzahl geriet, versuchte noch einmal alles in Halbzeit 2, um das Spiel noch zu drehen, doch am heutigen Tag war die Abwehr um Gino Parson und Torhüter Igor Krivic nicht mehr zu bezwingen. So konnte die Weihnachtsfeier am Abend auch getrost ihren planmäßigen Verlauf nehmen.

 

 

 

Trainer Stefan Hassler sagte zum Heimsieg: „Eine tolle erste, eine gute zweite Halbzeit. Die Jungs haben sich einen schönen Abend machen wollen und dazu war ein schöner Tag Voraussetzung. Nach den vergangenen Wochen tat dieser Sieg heute allen VfBern gut, denn nicht nur die Tatsache „dass“, sondern gerade „wie“ die Mannschaft heute gewonnen hat, war ein Genuss anzusehen. Ich bin etwas erleichtert und freue mich, mit einem Sieg das alte Jahr zu beenden. Ich habe aber auch die letzten 5 Spiele und Wochen verinnerlicht und werde gemeinsam mit dem Verein eine Zwischenbilanz ziehen, um das neue Jahr eventuell besser zu gestalten als den vergangenen November!“

 

 


 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 07. Dezember 2009 )
 
< zurück   weiter >
Powered By PageCache
Generated in 0,06730 Seconds

Warning: Error parsing /www/htdocs/w009ee94/cms/components/com_joomlastats/language/en.ini.php on line 1 in /www/htdocs/w009ee94/cms/components/com_joomlastats/joomlastats.inc.php on line 171